Diabetis mellitus – Der diabetische Fuß

Was bedeutet Angiopathie, Neuropathie, Über- oder Unterzuckerung? Das zwei Tages Seminar behandelt das komplexe und äußerst umfangreiche Thema rund um den Diabetiker seine Haut, seine Nägel und insbesondere seine Füße im Ganzen. Das Seminar soll ihnen die Grundlage und das notwendige Basiswissen zur Behandlung der Gruppe von Risikopatienten vermitteln. Über die reine Patienten Behandlung hinaus enthält das Seminar viele wichtige Inhalte wie z.B. die Unterscheidung von Diabetis  mellitus Typ I und Typ II – deren Entstehung und die möglichen Folgeschäden. Ein ganz wichtiger Aspekt innerhalb der zwei Tage werden die Behandlungsmethoden und der spezielle Umgang mit dem Patienten und den einzusetzenden Instrumenten sein. Nicht zu vergessen der komplexe Therapieplan für den „Diabetiker“ der insbesondere auf seine trockene Haut und seine Nagelproblematik abgestimmt sein muss.
ZIELGRUPPE
Fusspfleger/in und Podologen/in  
INHALT
THEORIE Der diabetische Fuß Das diabetische Fußsyndrom Anatomie und Physiologie der Bauchspeicheldrüse Entstehung / Ursache / Symptome und Spätfolgen Unterscheidung Diabetis mellitus Typ I und Typ II Haut- und Nagelveränderungen Visuelles erkennen / Differenzierung / Unterscheidung Angiopathie (Durchblutungsstörung) / Neuropathie (Nervenschädigung) Pulsdiagnostik Hyperglykämie (Überzuckerung) / Hypoglykämie (Unterzuckerung) und deren Folgen Fußanamnese – Beschwerden und Gesamtzustand des Patienten Die Podologische Behandlung Ausführliche Erläuterung und Darstellung geeigneter Präparate, Bäder und Cremes etc Druckschutz und Entlastungsmöglichkeiten wie z.B. Polymergel / Copoline / FleecyWeb Therapiemöglichkeiten / – Plan und Prophylaxe Empfehlung   Kein praktisches Arbeiten der Seminarteilnehmer  
LEITUNG
Inge Blind – Podologin mit eigener Praxis, Dozentin an der Podologieschule Hannover, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Referentin für Pschychophsyiognomie, Fachreferentin im In- und Ausland    
DAUER
2 TAGE                                 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr  
KOSTEN / LEISTUNGEN
458- EURO  (+ MwSt. = 545,02 EURO)      Seminar inklusive Zertifikat und Dokumentation 16 Fortbildungspunkte

Die nächsten Termine für Sie

 
Zur Zeit werden weitere Termine geplant!